Sonderkonzert „Europäische Einigung“ zum Brexit am 29. März 2019

Am Freitag, 29. März 2019  um 20 Uhr veranstalten die Festspiele Europäische Wochen Passau im Konzertsaal Piano Mora ein Sonderkonzert als Bekenntnis zur europäischen Einigung. Am Tag, an dem die offizielle zweijährige Austrittsfrist Großbritanniens aus der EU endet, laden die Festspiele zu einem Kammermusikabend mit Musik aus Großbritannien.

Violinist Christian Scholl und Pianist und Dirigent Basil H. E. Coleman
Violinist Christian Scholl und Pianist und Dirigent Basil H. E. Coleman - © Festspiele Europäische Wochen Passau e. V.

Der Violinist Christian Scholl und der Pianist und Dirigent Basil H. E. Coleman präsentieren zwei Sonaten von Edgar Elgar (1857-1934) und Frederick Delius (1862-1934). Der Geiger Christian Scholl ist Konzertmeister am Landestheater Niederbayern, der Brite Basil Coleman wirkt dort als Generalmusikdirektor.

Das Konzert soll ein Forum für alle sein, die am 29. März ihre Besorgnis über die Zukunft Europas in einer musikalischen Veranstaltung mit anderen Konzertbesucherinnen und -besuchern teilen möchten. Das Konzert findet auch statt, wenn der "Brexit" zwischenzeitlich verschoben werden sollte.

Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Das Programm:

Frederick Delius (1862-1934)
Sonate Nr.2 für Violine und Klavier in C-Dur
Edward Elgar (1857-1934)
Sonate für Violine und Klavier op. 82 in e-Moll
1. Allegro: Risoluto
2. Romance: Andante
3. Allegro non troppo

Infos:

Veranstalter: Festspiele Europäische  Wochen Passau e.V.
Sonderkonzert "Europäische Einigung" zum Brexit
Termin: 29. März 2019, Beginn 20 Uhr
Veranstaltungsort: Konzertsaal Piano Mora, Nibelungenplatz 5, 94032 Passau
Anmeldungen erbeten unter kartenzentrale@ew-passau.de oder +49(0)851 56096-26.
Mehr Informationen unter www.ew-passau.de

Ostbayern empfehlen