5-Flüsse-Radweg

Radfahren trifft Kultur. Vorbei an mittelalterlichen Städten, Kirchen und bayerischen Wahrzeichen machen diese 5-tätige Fahrradtour zu einem abwechslungsreichen Erlebnis.

© Fotograf Gerhard Eisenschink

Der ca. 305 km lange, an Flüssen geführte und deshalb weitgehend ebene Radweg ist ein Rundkurs aus einzelnen, z.T. bereits genannten Radwegen von Pegnitz, Vils, Naab, Donau und der Altmühl/Main-Donau-Kanal. Zwischen Regensburg/Mariaort und Neumarkt i.d.OPf. ist der Weg identisch mit der Fernroute „Tour de Baroque“. Im Streckenabschnitt Berching bis Neumarkt i.d.OPf. kann man dabei auch eine Alternativroute entlang des historischen König-Ludwig-Kanals wählen.

Start & Ziele

Regensburg, Neumarkt, Nürnberg, Amberg, Regensburg

Gesamtlänge

305 km

Sehenswertes

5-Tages-Tour auf dem Fünf-Flüsse-Radweg:

1.Tag - 25 km

Anreise nach Neumarkt. Von Neumarkt starten Sie auf dem Fünf-Flüsse-Radweg nach Berching, die sehenswerte mittelalterliche 1100jährige Stadt mit historischer Altstadt, erhaltener Stadtmauer und 13 Türmen, die zu einem Besuch einlädt.

2. Tag - 57 km

Heute steht die Fahrt von Berching nach Kelheim auf dem Programm: Als Alternative zum Radeln am Fünf-Flüsse-Radweg besteht die Möglichkeit, die Strecke am Main-Donau-Kanal mit einem Ausflugsschiff zurückzulegen, vorbei an Beilngries, Dietfurt, Riedenburg mit der Rosenburg, dem Bauernhofmuseum, dem Kristallmuseum und der Burg Prunn, und vorbei an Essing. Ein abendlicher Bummel durch die schöne Altstadt Kelheims lädt Sie ein.

3. Tag - 28 km

Den heutigen Vormittag können Sie nutzen, Kelheims Schönheiten kennenzulernen. Pflichtprogramm ist eine Schiffahrt durch den Donaudurchbruch mit anschließendem Besuch des Klosters Weltenburg. Lohnend ist es auch, wenn man einen Ausflug zum Kelheimer Wahrzeichen, der Befreiungshalle, unternimmt oder das Archäologische Museum erkundet. Am Nachmittag radeln Sie über den Fünf-FlüsseRadweg/Donauradweg weiter nach Regensburg, wobei die Route immer an der Donau entlang führt. Der einzigartige mittelalterliche Stadtkern präsentiert mit seinen bedeutenden Bauwerken Dom St. Peter, Steinerne Brücke und dem alten Rathaus nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Regensburgs.

4. Tag - 62 km

Heute fahren Sie auf dem Fünf-Flüsse-Radweg  weiter nach Amberg. In seiner fast 1000jährigen Geschichte hat es ein unverwechselbares Erscheinungsbild gewonnen. Das spätmittelalterliche Stadtbild mit seinen befestigten Mauern, Türmen, vier schönen Toren und sehenswerten Kirchen laden zum Besuch ein.

5. Tag - 58 km

Heute steht die letzte Tour von Amberg nach Neumarkt auf dem Programm. Sie benutzen den neuen Schweppermann-Radweg (neuer Radweg auf der ehemaligen Bahnstrecke). In Neumarkt angekommen haben Sie die Möglichkeit, die sehenswerte Burgruine Wolfstein, den historischen Reitstadel sowie das Heimatmuseum zu besichtigen.

Weitere Infos:

www.fuenf-fluesse-radweg.info/de

Ostbayern empfehlen