Sonderpressedienst Goldsteig August

Mystische Moore, farbenfrohes Waldmeer - hier informieren wir Sie über die schönsten Herbstwanderungen auf dem Qualitätswanderweg Goldsteig.

Unterwegs auf dem Goldsteig - der Blick geht Richtung Haukenzell
Unterwegs auf dem Goldsteig - der Blick geht Richtung Haukenzell - © Andreas Hub

Laden Sie den Sonderpressedienst Goldsteig August 2017 als PDF herunter:

VORSCHAU

Mystische Moore, farbenfrohes Waldmeer: Die schönsten Herbstwanderungen auf dem Goldsteig

Die Goldstig-Ge(h)nuss-Partner laden ein:
-    Auf zu den Rauchröhren - Goldsteig-Wandern im Bayerischen Wald
-    Ländlich, genussvoll - Herbstangebot Goldsteig-Wandern im Oberpfälzer Wald
-    Schmankerlwanderung und Wellnesstag auf dem Knaus Campingpark Viechtach

Sportlicher Tipp: Trailrunning auf dem Qualitätswanderweg Goldsteig
Jubiläumswandern: 10 Jahre Goldsteig - Wanderungen und eine Erlebniswoche zum runden Geburtstag

Mystische Moore, farbenfrohes Waldmeer: Die schönsten Herbstwanderungen auf dem Goldsteig
Regensburg (tvo). Raschelndes Laub und goldene Baumkronen, würzige Waldluft und mystische Moore – entlang des Qualitätsweges Goldsteig im Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald findet man das Beste, was der Wanderherbst zu bieten hat. Ob in Nebel gehüllt oder mit Sonnenschein durchflutet, gerade im Spätsommer und Herbst zeigen sich die Moorlandschaften am Goldsteig von ihrer wild-romantischen Seite.  Ein Touren-Tipp hier ist die 24 Kilometer lange Etappe N 8 von Oberviechtach nach Rötz im Oberpfälzer Wald. Entlang des Weges erwartet den Wanderer ein Juwel: das rund 80 Hektar große Naturschutzgebiet Prackendorfer und Kulzer Moos. Mehr als 100 Arten der Roten Liste bevölkern diesen schützenswerten Landstrich, der mit seinen extremen Standortverhältnissen seltene Tiere und Pflanzen anzieht. Kurzweilig und informativ ist der drei Kilometer lange Moorlehrpfad , der in diese einzigartige Naturwelt einführt. Auf der Goldsteig-Südroute, speziell der Etappe S 18 vom Landshuter Haus nach Lalling, lädt das Hochmoor Oberbreitenau mit seinem vielfältigen Biotop zum herbstlichen Naturkino ein.
Nebel im Tal, klare Luft auf den Berggipfeln und bei gutem Wetter eine Sicht bis zu den Alpen: Reizvolle Kontraste wie diese machen herbstliche Goldsteig-Wanderungen auf die Tausender des Bayerischen Waldes  zu unvergesslichen und erhebenden Erlebnissen. Ein Tipp für alle, die schweißtreibende Aufstiege nicht scheuen, ist die Acht-Tausender-Tour auf der Nordroute des Goldsteigs. Vom Eck, einem Ortsteil der Gemeinde Arrach aus, erklimmen die Wanderer nacheinander die Gipfel von Mühlriegel (1.080 Meter), Ödriegel (1.156 Meter), Schwarzeck (1.238 Meter), Reischflecksattel (1.126 Meter), Heugstatt (1.261 Meter), Enzian (1.285 Meter) sowie Kleinem (1.384 Meter) und Großem Arber (1.456 Meter). Vom Arbergipfel aus steigen die sportiven Goldsteig-Wanderer zum Brennes ab und können von dort mit dem Auto oder Linienbus zurück nach Lam oder Arrach fahren. Die Gehzeit ist mit sechs bis sieben Stunden berechnet, eine Rast kann man unterwegs in der Chamer Hütte oder im Schutzhaus am Großen Arber einlegen. Doch auch einzelne Gipfel wie der Hirschenstein, der Lusen oder der Brotjacklriegel belohnen den Aufstieg mit wunderschönen Panoramen.
Ausführliche Etappenbeschreibungen mit GPS-Daten findet man im Internet unter www.goldsteig-wandern.de; der Etappenführer Goldsteig ist kostenlos erhältlich über den Tourismusverband Ostbayern e.V., Im Gewerbepark D 04, 93059 Regensburg, Tel. 0941 58539-0, Fax 0941 58539-39, info@ostbayern-tourismus.de, www.ostbayern-tourismus.de.

Goldener Herbst auf dem Goldsteig – Angebote der Goldsteig- Ge(h)nuss-Partner:
Auf zu den Rauchröhren - Goldsteig-Wandern im Bayerischen Wald
Vom 10. September bis 5. November lädt die Pension Weiß aus Hohenwarth zu einem Wanderkurzurlaub ein. Die Wanderung führt über die Räuber-Heigl-Höhle hinauf auf den Kreuzfelsen und über das Steinbühler Gesenke zum Mittagsstein. In der Kötztinger Hütte lässt es sich gut einkehren. Gestärkt geht es weiter über den Kamm zu den Rauchröhren, wo der Ausblick den anspruchsvollen Aufstieg garantiert vergessen macht.  Über das malerisch gelegene Waldschmidtdenkmal am Riedlstein führt der Weg bergab zum Gasthof Eck. Nach Absprache steht dort ein Auto zur Rückfahrt bereit. In der Pauschale zum Preis von 154 Euro pro Person im Doppelzimmer sind enthalten Sepps Haustropfen zur Begrüßung, drei bzw. vier Übernachtungen im Zimmer nach Wahl, drei- bzw. viermal Verwöhn-Frühstück vom Buffet einmal Sauna oder Infrarotkabine, einmal Solarium, einmal Rücken-Nackenmassage, einmal Wanderkarte, einmal Goldsteig-Wanderung (Etappe N12, Ausgangspunkt Schönbuchen, Tourenlänge: 9,5 km/ca. 5 Std.).
Information und Buchung: Pension Weiß, Thening 6, 93480 Hohenwarth, Tel. 09946 273, info@pension-weiss.de, www.pension-weiss.de.

Ländlich, genussvoll - Herbstangebot Goldsteig-Wandern im Oberpfälzer Wald
Ein günstiger Ausgangspunkt für Wanderer, die den Goldsteig im Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald entdecken möchten, ist das Gasthaus Kraus in Flischbach bei Schönthal. Mit dem Auto in etwas mehr als zehn Minuten erreicht man von dort aus Waldmünchen, wo eine 14 Kilometer Rundwanderung startet.  Auf dieser Runde kann man auch zum Qualitätsweg Nurtschweg wechseln, einer Alternativ-Route zum Goldsteig.
Das Gasthaus Kraus bietet vom 11.09. bis 11.12. die preiswerte Pauschale Herbstzauber an. Sieben Tage für bis zu vier Personen kosten 250 Euro und enthalten die Übernachtung in einer Vier-Sterne-Ferienwohnung mit zwei Schlafzimmern, Begrüßung mit Kaffee und Kuchen, Brotbacken mit der Bäuerin, Traktorfahrt und selbstgemachte Marmelade sowie zehn Eier.
Auf Anfrage können Wanderer auch mit Hund anreisen.
Information und Buchung: Helga und Anita Kraus, Flischbach 15, 93488 Schönthal, Tel. 09978 295, gasthauskraus@gmx.de, www.gasthauskraus.jimdo.com

Schmankerlwanderung und Wellnesstag auf dem KNAUS Campingpark Viechtach
Regensburg (tvo). Ein Hochgenuss für alle Sinne: Die Stadt Viechtach im Bayerischen Wald lädt am Sonntag, den 1. Oktober 2017 zu einer geselligen Kulinarik-Tour durch das Naturschutzgebiet Großer Pfahl ein. Die Schmankerl-Wanderer erwartet eine abwechslungsreiche Wanderung mit sieben oder neun Kilometern, die Route führt vorbei an Bayerns Geotop Nr. 1. Der Pfahl durchquert als uralte Bruchlinie auf einer Länge von nahezu 150 Kilometern das Grundgebirge des Bayerischen Waldes. An manchen Stellen ist der Quarzgang sichtbar und ragt beindruckend in die Höhe, so auch bei Viechtach: Der bis zu 30 Meter hohe Felsenkamm ist ein beliebtes Ausflugsziel. Sechs kulinarische Stationen bereichern die Naturwanderung, bei der ausschließlich regionale Spezialitäten serviert werden. Natürlich kommen dabei auch die flüssigen Bayerwald-Schmankerl wie regional gebrautes Bier oder Schnäpse auf den Tisch. Ein Abschlussfest mit Musik rundet den Tag ab. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro, Gruppen ab acht Personen zahlen ermäßigt 29 Euro pro Person. Der Anmeldeschluss ist am 15. September, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Mit einer Pauschale lädt vom 29.09. bis 02.10.2017 der Goldsteig Ge(h)nuss-Partner Knaus Camping aus Viechtach alle Schmankerl-Wanderer zu einem Kurzurlaub ein. Im Preis von 179 Euro für zwei Personen sind enthalten: ein Standardstellplatz, Frühstück, die Teilnahme an der Schmankerlwanderung, Wellnesstag mit Saunabesuch und Nutzung der Infrarotkabine oder ein Wanderpaket. Alternativ stehen ein Ferienhaus oder Mobilheime gegen Aufpreis zur Verfügung. Informationen und Buchung unter
www.goldsteig-wandern.de/angebote-pauschalen-liste/schmankerl-wanderung-22011
Informationen zur Schmankerlwanderung unter www.viechtacher-land.de.

Sportlicher Tipp: Trailrunning auf dem Goldsteig
Regensburg (tvo). Sportliche Herausforderung und ultimatives Abenteuer: Trailrunning wird immer beliebter. Über Stock und Stein, mitten durch die Natur und mit allen Sinnen dabei, das macht den Reiz des Laufens abseits des Gehsteigs aus. Der 660 Kilometer lange Qualitätswanderweg Goldsteig im Bayerischen und Oberpfälzer Wald bietet ideales Terrain für anspruchsvolle Trailläufe.
Höhepunkt ist sicherlich Europas längster Ultralauf, das Goldsteig Ultrarace, der am 15.09.2017 in Marktredwitz startet. 661 Kilometer und 19.000 Höhenmeter am Stück stellen höchste Anforderungen an die Läufer, das Zeitlimit beträgt dabei 192 Stunden. Doch auch kleinere Distanzen von 166 Kilometern und 488 Kilometern sind möglich. Zielankunft für alle Strecken ist das Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner Hotel Panoramahotel am See in Neunburg vorm Wald.
Von Bad Kötzting zum Kaitersberg führt „Da Kine vom Kaitersberg“ am 17.09.2017. Das Berglauf-Volksfest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Aufi muaß i!“ (zu Hochdeutsch „Ich muss hinauf!“), es sind Anfänger genauso eingeladen wie Profiläufer. Mit den Höhenmetern gewinnt die Strecke jedoch an Anspruch, im obersten Teil ist sogar eine Seilsicherung angebracht. Die Route führt auf unbefestigten Wegen auf den Kreuzfelsen des Kaitersberg auf 1.000 Meter Höhe.
Am 23.09. schließlich findet der Arberland Ultratrail statt. 60 Kilometer und 2.500 Höhenmeter sind das Ziel, Start- und Endpunkt ist Bodenmais im Bayerischen Wald. Lockere Waldwege, steinige Pfade und Downhills sorgen für bleibende Eindrücke und Abwechslung. Weitere Informationen unter www.goldsteig-ultrarace.de, www.arberlandultratrail.de, www.dakinevomkaitersberg.de.

10 Jahre Goldsteig - Wanderungen und eine Erlebniswoche zum runden Geburtstag
Regensburg (tvo). Der Qualitätswanderweg Goldsteig feiert in diesem Jahr 10-jähriges Jubiläum. Noch bis Oktober begehen der Bayerische Wald und Oberpfälzer Wald den runden Geburtstag mit Wanderungen und sogar einer ganzen Erlebniswoche:

10.09.2017: Traditionelle Hirschenstein-Sternwanderung
Bis zum Gipfel mit Buchenwäldern bewachsen und dank Aussichtsturm ein beliebtes Wanderziel für Ferngucker: Der 1095 Meter hohe Hirschenstein ist den Aufstieg wert. Die Aussicht erstreckt sich im Osten vom Großen Arber bis zum Dreisessel, im Süden von Deggendorf bis Straubing und im Westen bis zum Gallner. Spielt das Wetter mit, sind sogar die Alpen vom Dachstein bis zur Zugspitze zu erkennen.
Am 10.09.2017 findet die alljährliche Sternwanderung auf den Hirschenstein statt. Auf der Oedwies angekommen, beginnt um 11 Uhr die feierliche Feldmesse und anschließend kann man sich bei Musik, allerlei Köstlichkeiten und Getränken im Zelt für den Abstieg stärken. www.hirschenstein-bayerischer-wald.de

24.-29. September 2017: Bayerwald-Erlebniswoche in Rinchnach
Geführte Wanderungen und Ausflüge zu den schönsten Attraktionen am Goldsteig im Bayerischen Wald füllen die Bayerwald-Erlebniswoche in Rinchnach. So stehen auf dem Programm Wanderungen zum Großen Falkenstein und durch die Schachten und Filze im Nationalpark Bayerischer Wald ebenso wie eine Tour durch die Drachenstadt Furth im Wald oder eine Exkursion zum Großen Arbersee. Alle Programmpunkte können auch einzeln gebucht werden. Die Kosten für das Wochenprogramm ohne Übernachtung betragen 40 Euro, hinzu kommt eine Fahrtkostenpauschale in Höhe von 25 Euro. Weitere Informationen und Übernachtungsmöglichkeiten unter www.rinchnach.de

1.10.2017: Oberpfälzer Seenland-Wandertag in Neunburg vorm Wald
Im Oberpfälzer Seenland spielt das Wasser die Hauptrolle, doch auch für Landgänge bietet die Region zwischen Schwandorf und Neunburg vorm Wald hervorragende Bedingungen. Rund 700 markierte Wanderkilometer führen durch abwechslungsreiche Landschaften, darunter auch auf dem Qualitätswanderweg Goldsteig.  Der Oberpfälzer Seenland-Wandertag mit acht geführten Wanderungen und einer Eröffnungsveranstaltung in Neunburg vorm Wald steht ganz im Zeichen des Top Trails of Germany. www.oberpfaelzer-seenland.de

Ostbayern empfehlen