Onlinebuchung Ostbayern gewinnt ADAC Tourismuspreis Bayern - Sonderpreis Digitalisierung 2018

26.2.2018 - Der Tourismusverband Ostbayern e.V. (TVO) gewinnt mit dem Projekt Onlinebuchung Ostbayern den ADAC-Tourismuspreis Bayern - Sonderpreis Digitalisierung 2018. Die digitale Vertriebslösung des Tourismusverbandes für Klein- und Kleinstvermieter im ländlichen Raum ist deutschlandweit einzigartig, denn es kombiniert den Vertrieb über gebündelte marktführende Reisebuchungsportale mit einer Rundumbetreuung der Gastgeber. Den Preis überreicht die Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner.

Die Freude beim TVO ist groß, wurde das Projekt doch erst vor wenigen Monaten mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. „Nicht nur die großen Betriebe, sondern gerade auch die kleinen Betriebe müssen die digitalen Möglichkeiten nutzen können– dies ist existenziell. Dabei können wir Sie mit unserem Onlinebuchungssystem maßgeblich unterstützen“, unterstreicht Landrat Franz Löffler, Präsident des TVO die Bedeutung der Digitalisierungsinitiative.

Mit dem Onlinebuchungssystem unterstützt der TVO vor allem kleinere Gastgeber und nimmt sie für ein erfolgreiches digitales Marketing sozusagen an die Hand. Als öffentliche und vertraute Organisation ist der TVO Vermittler zwischen Vermietern und Tourismusindustrie und ist einziger Vertragspartner für die Gastgeber. Sie profitieren auch von der vollumfänglichen Betreuung und Beratung erfolgt durch das einheimische Onlinebuchungsteam sowie dem Einsatz einer bewährten technischen Lösung und der Präsenz in marktführenden überregionalen Buchungsportalen. Durch ein reichweitenstarkes sogenanntes Channelmanagement wird ein hoher Buchungsdruck und damit Erfolg für die Vermieter erzeugt. Zugleich erhöht sich die Reichweite und Sichtbarkeit Ostbayerns im Internet. Die Jury des ADAC-Preises honoriert mit dem erstmals vergebenen Sonderpreis Digitalisierung, dass die Urlauber aus einer immer größeren Vielzahl von Unterkünften unterschiedlichster Art und Größe direkt im Internet auswählen können.

Ansporn für die Zukunft

"Der ADAC Tourismuspreis und die damit verbundene große touristische Wertschätzung unseres Projekts spornt uns an, diesen Service weiter voranzutreiben - für unsere Gastgeber, unsere touristischen Partner und Mitglieder, aber auch für die immer größer werdende Zahl der online buchenden Gäste und unsere Vertriebspartner der professionellen Buchungsplattformen", formuliert Michael Braun, Vorstand des Tourismusverbandes Ostbayern e.V. seine Freude über die weitere Auszeichnung. Das Onlinebuchungssystem wurde bereits 2016 als Best Practice für Bayern und vor wenigen Monaten mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet.

Ausbau des Onlinebuchungssystems in alle Richtungen

1900 Betriebe in Ostbayern sind bereits digital über das System buchbar. Es eröffnet den Betrieben einen kostengünstigen Vertrieb im Internet, ermöglicht es, neue Gäste zu gewinnen, die Auslastung zu steigern und damit letztendlich die Existenz für die Zukunft zu sichern. Andererseits haben die Onlinebuchungsplattformen großes Interesse an kleineren Betrieben, können die Akquise aber selbst betriebswirtschaftlich nicht stemmen. Der TVO bündelt auch hier die Zusammenarbeit über Agenturverträge. Pro Monat werden aktuell rund 6000 Buchungen mit einem Volumen von zwei Mio. Euro vermittelt. Bereits jetzt können deutliche Steigerungen bei den Gästeankünften wie -übernachtungen in Ostbayern verbucht werden.
Der sichtbare Erfolg des Onlinebuchungssystems trägt zum erheblichen Imagegewinn des TVO als touristischer Partner der Gastgeber vor Ort bei. „Unser Ziel ist es, dass bis Ende 2018 fünzig Prozent unserer Unterkunftsbetriebe online buchbar sind. Gleichzeitig wollen wir weitere Vertriebspartner anschließen, so dass wir nach Buchungsvolumen 90 Prozent der professionellen Plattformen anbieten und betreiben können. Um das Onlinebuchungssystem nachhaltig aufzustellen, konzeptionieren wir das System auf Anfrage auch für andere bayerische Destinationen“, erläutert Michael Braun die Zukunftspläne.

Fakten:

  • rund 1.900 buchbare Betriebe
  • monatlich wird den teilnehmenden Betrieben ein Umsatz von rund zwei Mio. Euro vermittelt
  • monatlich werden rund 6000 Buchungen vermittelt

Vorteile der Online-Buchbarkeit:

  • Präsenz der Urlaubsregionen Ostbayerns auf hoch frequentierten Buchungsportalen
  • Gute Auffindbarkeit kleiner Urlaubsanbieter im Internet
  • Ansprache und Gewinnung neuer Gäste
  • Zeitersparnis bei der Buchungskorrespondenz
  • Persönlicher Ansprechpartner und Betreuung beim Gastgeberservice der Onlinebuchung
  • Keine Einstiegshürden und kein Risiko für die Vermietungsbetriebe
  • Provision für Gastgeber bei Buchung
  • Zwischen 12 und 15 Prozent des Reisepreises
  • 2,90 Euro Bearbeitungsgebühr bei Buchung über die eigene Homepage des Unterkunftsbetriebs ohne weitere Provision

Auszug der angeschlossenen Buchungsportale:

  • Booking.com
  • airbnb (in Umsetzung)
  • HRS Destination Solutions
  • Schmetterling
  • e-domizil
  • FeWo-direkt
  • hometogo
  • casamundo
  • bestfewo

ADAC Tourismuspreis

Ziel des jährlich ausgeschriebenen ADAC Tourismuspreises ist es, den Erfolg und die Vorreiterrolle des bayerischen Tourismus zu stützen. Da es dazu einer konsequenten, kreativen Weiterentwicklung der Angebote und Leistungen bedarf, wird die Umsetzung solcher touristischen Leuchtturmprojekte vom ADAC Nordbayern und ADAC Südbayern gefördert und aktiv unterstützt, indem der Tourismuspreis ausgeschrieben wird. Seit 2013 kooperieren die beiden ADAC-Verbände mit der Bayern Tourismus Marketing GmbH (byTM).

Gesucht werden touristische Leuchttürme und Innovationen

Gesucht werden zukunftsweisende Lösungen, die durch ihre Nachhaltigkeit und ihren hohen Innovationsgrad die touristische Angebotspalette in Bayern mitprägen und Vorbild für andere Tourismusakteure sind. Die Projekte heben sich durch Qualität, Service- und Gästeorientierung, Kreativität oder Originalität von Mitbewerbern ab und bestechen durch ihre Alleinstellungsmerkmale.
Der Beitrag kann aus den Bereichen Produktgestaltung und Event, Servicequalität und Gästebindung, Strategie und Kommunikation, Netzwerke und Kooperationen, Zukunft und Nachhaltigkeit oder für den Sonderpreis aus dem Bereich Digitalisierung kommen.

Der ADAC

Der ADAC hat über 19,7 Mio. Mitglieder und ist er größte eingetragene Verein Deutschlands und der stärkste Mobilitätsdienstleister. Die Mitglieder präferieren die bayerischen Tourismusdestinationen und sind damit eine relevante Gruppe der touristischen Gäste Bayerns, daher hat der ADAC auch ein Interesse an einem zukunftsfähigen Tourismusangebot.

Bayern Tourismus Marketing GmbH

Die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH ist die offizielle Landesmarketingorganisation der bayerischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Ihre Hauptaufgabe ist die touristische Vermarktung des gesamten Freistaats. Basis dafür ist die Führung und kontinuierliche Weiterentwicklung der touristischen Dachmarke Bayern mit dem klaren Ziel, das Urlaubsland Bayern im Relevant Set potentieller Gäste zu verankern und sie so zu einem Aufenthalt in Bayern zu inspirieren.

Jury des Tourismuspreises:

https://www.adac.de/adac_vor_ort/suedbayern/freizeit-tourismus/tourismuspreis/jury.aspx

Ostbayern empfehlen