Ausschreibung zum 10. Glasstraßenpreis läuft

26.6.2018 - Einreichungen werden bis zum 14. September beim Tourismusverband Ostbayern entgegengenommen

Bis 14.09. werden Bewerbungen für den Glasstraßenpreis angenommen.
Bis 14.09. werden Bewerbungen für den Glasstraßenpreis angenommen.  - © Tourismusverband Ostbayern e.V.

Die Ausschreibung zum Glasstraßenpreis ist soeben angelaufen. Er wird bereits zum 10. Mal verliehen. Der Glasstraßenpreis fördert den Bekanntheitsgrad der Glasstraße und das Wir-Gefühl in der Glasstraßenregion. Dafür werden Beiträge und Aktionen ausgezeichnet, die die Glasstraße beleben und das Thema Glas in den Mittelpunkt stellen.

Kriterien sind die Originalität der Idee, die Einmaligkeit und Kreativität, die Akzeptanz bei den Gästen, die Wirkung in der Öffentlichkeit und die Nachhaltigkeit. Ein ergänzender Aspekt für dieses Jahr ist das Thema „Umsetzung individueller Wünsche“.

Die Ausschreibung erhält man beim Tourismusmusverband Ostbayern, der die Bewerbungen bis zum 14.09.2018 entgegen nimmt. Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen sowie öffentliche und private Einrichtungen in der Glasstraßenregion des Oberpfälzer Waldes und Bayerischen Waldes.

Jury:
Alexandra Beier, Tourismusreferentin des Landkreises Schwandorf, Monika Häuslmeier, Leiterin der Tourist-Information Viechtach, Hans Wudy, Schulleiter der Glasfachsschule Zwiesel, Bernd Kellermann, Journalist beim Bayerischen Rundfunk in Regensburg

Preis:
Der „Glasstraßenpreis“ wird mit einer Urkunde verbrieft und ist mit einem Gesamtpreisgeld von 5.000 Euro dotiert. Die Jury behält sich vor, mehr als einen Preisträger zu benennen. Der bzw. die Gewinner erhalten eine Glastrophäe.

Bewerbungsschluss:
14.09.2018

Informations- und Bewerbungsstelle:
Tourismusverband Ostbayern e.V., Im Gewerbepark D 04, 93059 Regensburg, Tel. 0941 58539-0, www.dieglasstrasse.de
Ansprechpartner: Stephan Moder, moder@ostbayern-tourismus.de

Ostbayern empfehlen