Karmelitenkirche Straubing

Die Karmelitenkirche Hl. Geist in Straubing, eine dreischiffige Hallenkirche mit einem typisch spätgotischen "durchlichteten Saalraum" und einem Mönchschor, erwuchs in mehreren Bauphasen bis 1430.

Beschreibung

1368 ließ sich der Bettelorden der Beschuhten Karmeliten in Straubing nieder.

Als Baumeister wirkten wohl Hans Krumenauer und Hans von Burghausen. Die Kirche, die hervorragende Grabdenkmäler der Spätgotik und der Renaissance birgt, wurde 1700 durch Wolfgang Dientzenhofer barockisiert. Tagsüber geöffnet.

freier Eintritt

Karte & Anreise

Karmelitenkirche Straubing

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Ostbayern empfehlen