Das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße

Informationen

Vortrag von Dr. Stefan Gillesen, Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching b.München
im Anschluss Beobachtung von Himmelsobjekten mit unseren Teleskopen (bei geeigneten Wetterverhältnissen)

Astronomen sind sich sicher: Im Zentrum der Milchstraße haust ein Schwarzes Loch. Die Schwerkraft lässt Sterne und Gaswolken um das dunkle Monster tanzen. Mit modernen Teleskopen lässt sich das Sternenballet im Detail beobachten – und so gibt das Schwarze Loch einige seiner Geheimnisse preis. Im Vortrag wird zunächst erklärt, was Schwarze Löcher sind und wie man sie beobachten kann, auch wenn sie "schwarz" sind. Anschließend geht es auf eine Reise ins Zentrum unserer Galaxie, wo die atemberaubenden Beobachtungen der letzten Jahre vorgestellt werden. Insbesondere sind das seit neuestem auch interferometrische Daten, wofür man Teleskope zusammenschaltet, um Bilder zu erhalten, die viel schärfer sind als das, was ein Einzelteleskop leisten kann.

Das Bild zeigt die Umgebung des Milchstraßenzentrums im nahen Infrarot. (Herkunft: ESO/S. Gillesen et al.; Bildinformationen unter https://www.eso.org/public/germany/images/eso0846a/)

Bitte beachten Sie: Dies ist der Nachholtermin für den ursprünglich am 11.01.2019 geplanten Vortrag, welcher damals leider wetterbedingt ausfiel.

Karte

Route berechnen

Hinweis:

Sämtliche Inhalte betreffend einzelner Veranstaltungen wie Texte und Fotos, stammen vom jeweiligen Veranstalter und werden über externe Datenbanken von diesem über unsere Website veröffentlicht. Diese Inhalte werden von uns nicht vorab kontrolliert. Wir übernehmen hierzu keine inhaltliche Verantwortung.

Ostbayern empfehlen