Burgruine Lichtenegg

Die Entstehungszeit der Burg Lichtenegg ist weitestgehend unbekannt. Was man aber durch Funde im Burgareal weiß: die Burg muss Ende des 12. Jhd. oder Anfang des 13. Jhd. entstanden sein.

Burgruine Lichtenegg, Birgland
Burgruine Lichtenegg, Birgland - © Evi Steiner-Böhm

Es handelt sich um eine Ober- und Unterburg, wobei die Unterburg etwa einen Meter über der planierten Fläche auf einem Felsen steht. Der Zugang liegt heutzutage mitten in der noch erhaltenen Ringmauer, was aber nicht immer so war. Früher lag der Zugang der Burg an der Westseite der Unterburg. Das Burgtor ist nur noch zum Teil vorhanden. Vom Palas auf der Ostseite sind noch drei Etagen sichtbar.

Unter der modernen Stahltreppe kommen in Fels gehauene Treppenstufen zum Vorschein, die den Aufstieg zur dreiecksförmigen Oberburg darstellen könnten. Diese lag ungefähr 4 oder 5 Meter über der Unterburg. Das einzige komplett rekonstruierte Gebäude ist der Stumpf des Bergfriedes. Um das Burggelände verläuft ein Ringwall, der darauf hinweist, dass das Gelände schon wesentlich länger eine strategische Bedeutung hatte.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Ostbayern empfehlen