sonstige Museen

Museum ehemalige Klöppelschule

Hauptstraße 33, 93464 Tiefenbach

Hausindustrie und Kunsthandwerk: In Tiefenbach, im Grenzland zu Böhmen gelegen, errichtete der Bayerische Staat 1907 eine Fachschule zur Ausbildung von Frauen und Mädchen im Spitzenklöppeln.

Klöppelspitzen

  • aus Tiefenbach, Schönsee und Stadlern, machten sich als Produkt regionaler Hausindustrie einen Namen.
  • Im Saal der 1912 erbauten Klöppelschule (heute Rathaus), zeigt das Museum in besucherfreundlicher Gestaltung Entwürfe, Musterzeichnungen, Musterbriefe und Klöppelspitzen aus Tiefenbach.
  • Die Geschichte der Klöppelschule wird als wichtiger Teil regionaler Wirtschafts-, Kultur- und Sozialgeschichte des ostbayerischen Grenzraumes skizziert.
  • Spitzen nach Entwürfen namhafter Textilgestalter wie: Suse Bernuth, Leni Matthaei, Else Jaskolla etc. sind zu sehen.
  • Vorführungen des Spitzenklöppelns durch den Klöppelkreis Tiefenbach ergänzen das Angebot.

Öffnungszeiten: finden Sie auf der Homepage bei den Adress-Daten

Allgemeine Informationen Schlechtwetter geeignet

Kontakt

Museum ehemalige Klöppelschule
Hauptstraße 33
93464 Tiefenbach

Telefon +49 (0)9673 / 9221-0
Fax +49 (0)9673 / 9221-30
poststelle@tiefenbach-opf.de