Naturschutzgebiet

Naturschutzgebiet Kiesau bei Zwiesel-Rabenstein

Info-Zentrum 3 , 94227 Zwiesel

Kultur- und Naturdenkmal im Quarzbruch

Die „Kiesau“ bezeichnet eine ehemalige Tagebaugrube mit angrenzendem Moorgebiet am Berg Hennenkobel bei Zwiesel-Rabenstein im Arberland Bayerischer Wald.

Früher wurde in dieser Grube Quarz – im Volksmund auch „Kies“ genannt – abgebaut, was dem Gebiet den Namen „Kiesau“ eingebracht hat.

Der Bruch und das anschließende Moorgebiet stehen aufgrund der geologischen Bedeutung sowie seltener Tier- und Pflanzenarten unter Naturschutz. Als Kulturdenkmal soll der Quarzbruch unverändert bleiben, das Moorgebiet wird weiter renaturiert.

Kontakt

Naturpark Bayerischer Wald e.V.
Info-Zentrum 3
94227 Zwiesel

Telefon +49 9922 802480
info@naturpark-bayer-wald.de