Naturschutzgebiet

Naturschutzgebiet Obere Ilz

Seldenstraße 30, 94163 Saldenburg

Die Ilz entspringt im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet zwischen Rachel und Lusen.

Dieses letzte große Wildwasser bahnt sich seinen Weg durch die urwüchsige Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen Waldes und vereint sich in Passau mit Donau und Inn.

Das Flusstal der Oberen Ilz

  • zwischen Ettlmühle und Fürsteneck, wurde am 17. September 1997 zum Naturschutzgebiet erklärt.
  • Entlang der Schwarzen Perle Ilz, können Sie seltene Tiere und Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum bewundern. Weitgehend unzerstörte Natur mit romantischen Uferbereichen und beeindruckenden Felsformationen lädt zum Staunen und Verweilen ein.
  • Das Naturschutzgebiet ist 18 km lang und hat eine Fläche von 380 ha.

Die Ilz ist für die Jahre 2002/2003 zur Flusslandschaft des Jahres ernannt worden.

Kontakt

Tourist-Information Saldenburg
Seldenstraße 30
94163 Saldenburg

Telefon +49 (0)8504 / 9123–12
Fax +49 (0)8504 / 9123-30
info@saldenburg.de