Kirche

Pfarrkirche in Untergriesbach

Passauer Str. 9, 94107 Untergriesbach

Die spätgotische Pfarrkirche "St. Michael", ist Bestandteil des denkmalgeschützten Marktplatz-Ensembles (Kirche, Pranger und Nepomuk-Brunnen) in Untergriesbach im südlichen Bayerischen Wald.

Kirchen-Geschichte

  • 1239: Untergriesbach wurde erstmals als Pfarrei genannt.
  • 1367: Aufständische brennen den Ort und die Kirche nieder. Die stark beschädigte Kirche wird wieder aufgebaut.
  • ab 1480: An der Pfarrkirche Untergriesbach wurde bis ins frühe 16. Jahrhundert in gotischem Stil daran gebaut.
  • ab 1725: Es erfolgte die Barockisierung.
  • 1730: Die Seelenkapelle wird angebaut.
  • 1986: Der alte Friedhof bei der Kirche wurde vergrößert.
  • 2004: Das Barockinnere ist weitgehend unverändert, behutsam restauriert.

Sehenswertes

  • Schöne Grabmale ehemals wohlhabender Grossbauern und Graphitbauern.
  • Alte geschmiedete Grabkreuze.

Eine Besichtigung des imposanten Gotteshauses ist unbedingt zu empfehlen.

Kontakt

Kath. Pfarramt Untergriesbach
Passauer Str. 9
94107 Untergriesbach

Telefon +49 (0)8593 / 213
Fax +49 (0)8593 / 8433
Pfarramt.Untergriesbach@bistum-passau.de