Schloss

Schloss Fürsteneck

Schlossweg 5, 94142 Fürsteneck

Schloss Fürsteneck im Ilztal, lädt mit seiner wildromantischen Lage über dem Zusammenfluss von Wolfsteiner Ohe und der schwarzen Perle Ilz zum Verweilen ein.

Geschichte

  • um 1180: Unter dem Passauer Fürstbischof Wolfker von Erla errichtet.
  • 1212: Eine Urkunde durch Papst Innozenz VIII. bestätigt die Stiftung der Schlosskapelle.
  • 1570: Fürstbischof Urban von Trennbach renovierte die Burg Fürsteneck und errichtete dort ein Landgericht, in dessen Bereich 292 Anwesen lagen, die heutigen Gemeinden Fürsteneck, Perlesreut und Ringelai.
  • 1745: Die sehenswerte barocke Schlosskapelle entstand unter Kardinal Joseph Dominikus von Lamberg.
  • 1803: Schloss und Gericht kamen an den Erzherzog Ferdinand von Salzburg.
  • 1806: Übernahme durch das Königreich Bayern.
  • 1814: Verkauf an einen ehemaligen Mönch.
  • seit 1921: Die Burg Fürsteneck ist im Besitz der Familie Forster.
  • 2007-2008: Die Ilz-Infostelle des Naturparks Bayerischer Wald wurde im alten Reitstall von Schloss Fürsteneck eingerichtet.
  • 2011: Im Juli fanden auf Schloss Fürsteneck die Barockfestspiele statt.
  • Die barocke Pfarrkirche "St. Johannes Baptist", befindet sich zentral im Schloss Fürsteneck.

Historische Schloss-Gaststätte in Fürsteneck

Ihre Traum-Hochzeit auf Schloss Fürsteneck

bietet Ihnen innerhalb seiner Mauern eine wunderschöne Barock-Kirche für die Trauung, einen bezaubernden Schlosshof, eine sonnige Terrasse, ein hervorragendes Restaurant und romantische Hotelzimmer.

Kontakt

Familie Windorfer
Schlossweg 5
94142 Fürsteneck

Telefon +49 (0)8505 / 1473
Fax +49 (0)8505 / 915263
info@schloss-fuersteneck.de