Schloss

Schloss Fürstenstein

Vilshofener Straße 9, 94538 Fürstenstein

Schloss Fürstenstein im Ilztal und Dreiburgenland, steht auf einem ca. 580 m hohen Kristallgranit-Rücken und überrascht durch die interessante Zweiteilung.

Historie

  • Laut der alten Sage erbauten zwei Riesen im Wettstreit die Burgen Fürstenstein und Englburg.
  • 11. Jahrhundert: In Wahrheit allerdings sind sie von den mächtigen Grafen von Hals bei Passau zum Schutz des Bayerischen Waldes erbaut worden.
  • 1332: Nach der Zerstörung der Burg, ließen die Bayernherzöge die Burg Stein wieder aufbauen. Seither heißt sie Zum Fürstenstein.
  • 1629: Nach dem Vorbild der Gnadenkapelle von Altötting, wurde die Fürstensteiner Schloss-Kapelle erbaut.
  • 1848: Das Schloss brannte aus.
  • 1860: wieder aufgebaut.

In der heutigen Zeit

  • Seit Anfang des 19. Jahrhunderts ist die Burg mit ihrem schönen, alten Park in Privatbesitz.
  • Es finden immer wieder Konzerte im Festsaal des Schlosses statt oder Märkte im Innenhof.
  • Der Rest von Schloss Fürstenstein ist nicht für die Bevölkerung zugänglich - nur Außenbesichtigung möglich.

Kontakt

Tourist-Information Fürstenstein
Vilshofener Straße 9
94538 Fürstenstein

Telefon +49 (0)8504 / 9155-11
Fax +49 (0)8504 / 9155-22
info@fuerstenstein.de