historisches Haus

Sengerhof

Turmstraße 5-7, 95698 Neualbenreuth

Der Sengerhof in Bad Neualbenreuth ist ein traditioneller Egerländer Vierseithof mit Veranstaltungs- und Ausstellungsräumen.

Ein kurzer Auszug der bewegten Geschichte des Hofes:

• Der Sengerhof befand sich nachweislich seit 1733 im Besitz der Familie Schöner

• Die vorhandenen Gebäude werden 1755 bis 1885 errichtet

• Der Egerländer Vierseithof wurde mit rund 13 ha Grund bis zum Jahre 1973 bewirtschaftet

• Die letzte Eigentümerin, Frau Anna Schöner („Senger-Anna“), vererbte nach ihrem Tod 1989 die Hofstelle „mit Haus, Hof und Inhalt“ an die Marktgemeinde Neualbenreuth

• Nach umfangreicher Bestandsaufnahme, Inventarisierung und Dokumentation sanierte die Marktgemeinde Neualbenreuth die Hofstelle von 2004 bis 2006 zur Nutzung als „Kultur- und Dokumentationszentrum Fraisch“

• Der Sengerhof wurde am 7. September 2007 seiner neuen Bestimmung übergeben

• Die Sanierung wurde gefördert aus dem EU – Ziel 2 – Städtebauförderungsprogramm, vom Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Forschung und Kunst, von der Bayer. Landesstiftung und vom Bezirk Oberpfalz

Nähere Informationen erhalten Sie zusammengefasst in einem kleinen Buch bei einem Besuch im Sengerhof.

Öffnungszeiten: Die Öffnungszeiten des Sengerhofes finden Sie auch immer aktuell auf unserer Homepage www.badneualbenreuth.de

Freier Eintritt.