Kirche

Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg

Bogenberg 10, 94327 Bogen

Der Bogenberg als Wallfahrtsort. Die Marienwallfahrt zur heutigen Pfarr- und Wallfahrtskirche "Hl. Kreuz und Mariä Himmelfahrt" auf dem Bogenberg entstand im 15. Jahrhundert.

Geschichte der Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg

  • 12. und 13. Jahrhundert: Aus einer Orts- und Eigenkirche der Grafen von Bogen entstanden, entwickelte sich neben der Pfarrei Bogen (berg) auch eine Wallfahrt zur heiligen Maria.
  • 1463: Der heutige Kirchenbau wurde vollendet, seine Inneneinrichtung wiederholt verändert.
  • bis 1803: Pfarrei, Wallfahrt und ein Priorat wurden von den Benediktinern des Klosters Oberalteich betreut.
  • Jährlich an Pfingsten, findet die Pfingstkerzenwallfahrt auf den Bogenberg statt.

Der Bogenberg als Naturerlebnis

  • Der Bogenberg ist mit seiner Tier- und Pflanzenwelt nicht nur eine naturkundliche Besonderheit.
  • Als heiliger Berg Niederbayerns, besitzt er auch eine äußerst wichtige kultur- und kirchengeschichtliche Bedeutung!
  • Verschiedene Übersichts- und Informationstafeln führen den Besucher zu den Themen Natur, Kultur und Geschichte rund um den Bogenberg - Entdecken Sie dieses Naturerlebnis!

Führungen:

  • Dauer ca. 30 Minuten / Kosten: Freiwillige Spende für die Kirche
  • Infos: Pfarramt Bogenberg (siehe Adress-Daten)

Kreismuseum Bogenberg

Die Geschichte des Bogenberges wird im Kreismuseum Bogenberg (ehemaliger Pfarrstadel) gegenüber der Wallfahrtskirche präsentiert.

Kontakt

Pfarramt Bogenberg
Bogenberg 10
94327 Bogen

Telefon +49 (0)9422 / 1546
Fax +49 (0)9422 / 6119
info@pfarrei-bogenberg.de