Chromglänzende Oldtimer verzaubern
Neumarkts Altstadt

Am 16. Juni erlebt Neumarkt die 13. Auflage des „Neumarkter Oldtimertreffens“.
Neumarkter Oldtimertreffen
Neumarkter Oldtimertreffen – © Dr. Franz Janka
OldtimerTreffen

In der Altstadt gibt es ein exklusives Teilnehmerfeld mit Oldtimer-Automobilen, Motorrädern sowie Traktoren zu bestaunen. Die Veranstalter rechnen erneut mit mehr als 700 chromblitzenden Fahrzeugen, zugelassen sind Automobile, Motorräder mit und ohne Seitenwagen bis Baujahr 1990 sowie Traktoren bis einschließlich Baujahr 1975. Die Glanzstücke nehmen ab 10 Uhr im Stadtzentrum Aufstellung und werden dort auch durch den Oberbürgermeister und eine Fachjury bewertet. 

Die Obere Marktstraße ist das Mekka der PKW: Dort tummeln sich alle Autos, die einmal das tägliche Straßenbild bestimmt haben. Dazu gesellen sich historische Nutzfahrzeuge und eine Schau seltener BMW-Automobile. Die Untere Marktstraße bildet mit Traktoren und Motorrädern eine Welt der Gegensätze. Der Rathausplatz mit dem „Parc Fermé d’Elégance“ ist das Schmuckkästchen des Oldtimertreffens mit automobilen Preziosen aus vielen Ländern. Zwischen Marktstraße und Kastengasse gibt es ein buntes Kaleidoskop an Opel-Modellen, weitere Schätze sind auch am Residenzplatz zu bestaunen.

Gute Tradition ist auch die Präsentation historischer Express-Zweiräder der „Express IG“, die ihr Jahrestreffen durchführt. Gegen 14 Uhr startet eine Präsentations-Rundfahrt über 40 Kilometer durch den Landkreis, Traktoren und kleinere Fahrzeuge fahren einen kürzeren Stadtkurs.