Fernwanderweg

Gunthersteig

Herrenstraße 18, 94469 Deggendorf

Länge 88 km
Höchster Punkt 1092 m Niedrigster Punkt 306 m

Der Gunthersteig mit ca. 88 km führt in vier Tagesetappen von Niederalteich zum Grenzübergang Gsenget und weiter nach Dobrá Voda (Gutwasser, CZ).

Eigenschaften Wandertour, geologische Besonderheiten, kulturelle Besonderheiten
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Geheimnisvolle Bergwälder. Der Fernwanderweg Gunthersteig folgt der einstigen Wanderung des als Volksheiligen verehrten 'Rodungsmönches St. Gunther', der um das Jahr 955 als Sohn eines Hochadeligen in Thüringen geboren wurde.

Die Etappen des Fernwanderwegs Gunthersteig

Etappe 1: Niederalteich - Lalling

Strecke: 21 km, Gehzeit: ca. 5 Std.
Route: Hengersberg - Kirchen- und Klosterbauten - Auerbach - klimatisch begünstigtes Obstanbaugebiet Lallinger Winkel

Etappe 2: Lalling - Rinchnach

Strecke: 19 km, Gehzeit: ca. 5 Std.
Route: Aussichtpunkt Guntherstein - Kirchberg i. Wald - Haider Bach - ehemaliger Klosterort Rinchnach.

Etappe 3: Rinchnach - Lindberg

Strecke: 21 km, Gehzeit: ca. 5 Std.
Route: Freilichtbühne in Gehmannsberg (hier finden die historischen Gunther Festspiele statt) - Wallfahrtskirchlein Frauenbrünnl (wo Gunther eine Einsiedelei hatte) - Zwiesel - Lindberg

Etappe 4: Lindberg - Dobra Voda (Gutwasser)

Strecke: 27 km, Gehzeit: ca. 8 Std.
bis Prášily (Stubenbach) - Strecke: 14 km, Gehzeit: ca. 4 Std.
Route: Bergwälder des Nationalpark Bayerischer Wald - nach Böhmen in den Nationalpark Šumava - Prášily - Günthersberg bei Dobrá Voda (Gutwasser) - Kirchlein mit sehenswertem Glas-Altar. Unterhalb des Aussichtsgipfels erinnert eine kleine Waldkapelle an diese bedeutende Persönlichkeit.

Geschichtliches über den Fernwanderweg St. Gunther

  • 1006: Nach einem lockeren Weltleben, trat er als Laienbruder in das Kloster Niederaltaich ein. Schon zwei Jahre darauf begann 'St. Gunther' sein entsagungsvolles Einsiedlerleben auf dem Ranzinger Berg bei Lalling.
  • Im heutigen Rinchnach bei Regen schuf 'St. Gunther', unterstützt von anderen Laienbrüdern seiner Abtei, den Ausgangs- und Mittelpunkt seiner überaus opfervollen und schweren Rodungstätigkeit.
  • 1040: Er zog sich noch tiefer in den Böhmerwald, nach Gutwasser (heutiges Dobrá Voda) zurück.
  • 1045: Nach einem einsamen Leben der Buße und Entsagung, starb er am 9. Oktober im hohen Alter von 90 Jahren.
  • Sein Markenzeichen, die 'Rodungshacke', weist heute auf dem Markierungszeichen des Gunthersteiges den Wanderern den Weg.

Der Gunthersteig ist außerdem Teil des Goldsteig-Wegenetztes als Verbindungsweg zur tschechischen Trasse und zusätzlich mit dem "blauen S" markiert.

Informationen:

Tourenplaner: Gunthersteig im Tourenplaner

Startpunkt

Niederalteich

Endpunkt

Dobra Voda

Höhenprofil

Gunthersteig

Weitere Informationen

Tourismusreferat Deggendorfer Land
Herrenstraße 18
94469 Deggendorf

Telefon +49 991 3100231
Fax +49 991 3100 41237
tourismus@lra-deg.bayern.de