Wanderung

Qualitätswanderweg Jurasteig

Im Gewerbepark D04 , 93309 93059

Länge 237 km

Trockentäler und Tropfsteinhöhlen - Auf dem Jurasteig durch mediterrane Karstlandschaften wandern.

Eigenschaften Wandertour, landschaftliche Besonderheiten, geologische Besonderheiten, botanische Besonderheiten, kulturelle Besonderheiten, faunistische Besonderheiten, Rundweg
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Vor 200 Millionen bildete sich die Grundlage für die zerklüfteten Kalkfelswände des heutigen Bayerischen Jura. Jahrmillionen an Wind- und Wettereinflüssen haben der Karstlandschaft ein markantes Gesicht gegeben: Steilwände, Höhlen und Zeugenberge sind ihre typischen Merkmale.

Fernwanderweg Jurasteig: Wander-Einstieg überall möglich

Der Fernwanderweg Jurasteig führt durch diese interessante und abwechslungsreiche Region und umrundet auf 237 Kilometern die Landkreise Kelheim, Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg-Sulzbach und Regensburg. Die Täler der Donau, Altmühl und Naab liegen ebenso an der Route wie Tropfsteinhöhlen und die berühmte Karstquelle „Blautopf“.

Die 13 Etappen und 18 Schlaufenweg am Jurasteigs

Der Jurasteig ist in 13 Tagesetappen eingeteilt, hinzu kommen 18 Schlaufenwege, die als zusätzliche Tagestouren von der Hauptroute abzweigen. Die einzelnen Streckenlängen variieren je nach Anspruch zwischen rund 15 Kilometern mit einer Wanderdauer von etwa vier Stunden bis zu rund 27 Kilometern und sieben Stunden Wanderzeit. Man kann überall einsteigen und in jede Richtung gehen, alle Wege sind gut ausgeschildert.

Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten

Naturkenner entdecken am Wegesrand viele Tiere und Pflanzen, die andernorts selten geworden sind. Orchideen und Karthäusernelke gedeihen prächtig auf dem Kalkboden und auf den Felszinnen hat der Wanderfalke sein Revier.

Wer den Blick schweifen lässt, sieht in der Ferne immer wieder Klöster und Burgen. Das berühmte Benediktinerkloster Weltenburg, die Wallfahrtskirche Habsberg bei Velburg oder die Burgruine bei Hohenburg – sie alle sind einen Abstecher wert.
Doch nicht nur die einzigartige mediterrane Mittelgebirgslandschaft zeichnet den Jurasteig als Qualitätswanderweg, der vom Deutschen Wanderverband zertifiziert ist, aus.

Zahlreiche Rastmöglichkeiten und Gastronomiebetriebe sorgen für die Verpflegung hungriger Mägen und machen das Wandern zum Rundum-Erlebnis.

Die Etappen des Jurasteigs:

  • E1: Kelheim - Bad Abbach
  • E2: Bad Abbach – Eilsbrunn
  • E3: Eilsbrunn – Pielenhofen
  • E4: Pielenhofen – Kallmünz
  • E5: Kallmünz – Schmidmühlen
  • E6: Schmidmühlen - Hohenburg
  • E7: Hohenburg - Kastl
  • E8: Kastl - Oberwiesenacker
  • E9: Oberwiesenacker - Deining
  • E10: Deining – Holnstein
  • E11: Holnstein – Dietfurt a.d. Altmühl
  • E12: Dietfurt a.d. Altmühl - Riedenburg
  • E13: Riedenburg - Kelheim

Schlaufenwege - zusätzliche Tageswanderungen am Jurasteig

  • S1: Asam-Schlaufe
  • S2: Bärenloch-Schlaufe
  • S3: Burg Lengenfeld-Schlaufe
  • S4: Donau-Schlaufe
  • S5: Hirschwald-Schlaufe
  • S6: Höhlenkundliche Schlaufe
  • S7: Kaiser-Thermen-Schlaufe
  • S8: König-Ludwig-Schlaufe
  • S9: König-Otto-Schlaufe
  • S10: Kuppenalb-Schlaufe
  • S11: Mariahilf-Schlaufe
  • S12: Rechenfels-Schlaufe
  • S13: Römer-Schlaufe
  • S14: Schwarze-Laber-Schlaufe
  • S15: Tillyland-Schlaufe
  • S16: Wallfahrer-Schlaufe
  • S17: Wolfsfährte z. Weissen Frau
  • S18: Petersberg-Schlaufe
Startpunkt

Kelheim, Donaudamm zwischen Schiffsanlegestelle Donau und Großparkplatz

Endpunkt

Kelheim

Kartenmaterial

Kostenloser Faltplan zum Jurasteig mit 13 Etappen, 18 Schlaufenwegen und Gastgebertipps.

Ausgezeichnet

  • Diese Tour ist ausgezeichnet mit dem Prädikat Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Weitere Informationen

Arbeitskreis Bayerischer Jura
Im Gewerbepark D04
93309 93059

Telefon +49 941 585390
Fax +49 941 5853939
info@ostbayern-tourismus.de