Mühleninsel

Die Mühleninsel wird von beiden Seiten von der Isar umschlossen. Seit dem Mittelalter sind in Landshut zahlreiche Mühlen nachweisbar, wobei die Mühleninsel eine ideale Örtlichkeit für Mühlenbetriebe war.

Ab 1975 wurde von Seiten der Stadt die Auslagerung der Mühle betrieben, da eine Expansion des Betriebes an dieser Stelle mit dem Denkmalschutz nicht in Einklang zu bringen war.

Heute wird die Insel als kleines Naherholungsgebiet genutzt. Von hier hat man einen fantastischen Blick auf die Basilika St. Martin und die Burg Trausnitz, beides Wahrzeichen der Stadt. Ruhebänke, eine Liegewiese, ein schattiger Biergarten am Isarufer und ein Restaurant laden zur Rast mit Aussicht ein.

Über eine hölzerne Fußgängerbrücke ist die Landshuter Innenstadt in weniger als fünf Minuten zu erreichen.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Ostbayern empfehlen