sonstige Museen

Museum Goldener Steig

Büchl 22, 94065 Waldkirchen

Jahrhundertelang verband die Länder Bayern und Böhmen eine Straße, die vor allem dem Salzhandel diente und die als verkehrsreichster mittelalterlicher Saumweg Süddeutschlands unter dem Namen Goldener Steig berühmt geworden ist.

In einem der Wehrtürme, befindet sich das Museum Goldener Steig.

Es soll nicht nur die frühere Bedeutung Waldkirchens als Hauptort am Goldenen Steig aufzeigen, sondern als Spezialmuseum und Forschungsmittelpunkt den Goldenen Steig selbst als wirtschaftliche und kulturelle Verbindung zwischen Bayern und Böhmen im Verlauf von fast tausend Jahren umfassend dokumentieren.

Die Bedeutung des Handelsweges "Goldener Steig"

Sie wird in fünf Kategorien wirtschaftlich und kulturell dargestellt:

  • 1. Salz: Bedeutung, Gewinnung, Verwendbarkeit, Handelsrechte und Transport.
  • 2. Abteiland: geistlich-weltlicher Bereich, Fürstbischöfe, sakrale Gegenstände und Diözesanbeschreibungen.
  • 3. Waldkirchen: Entwicklung, Markt, Landwirtschaft, Feuerlöschwesen und Wachsamkeit.
  • 4. Goldener Steig: Handelsweg, Transport, Rechte und Prägung des Umfeldes.
  • 5. Sonder-Ausstellung: Volksfrömmigkeit, Handwerk und Gewerbe, Bürgerliches Leben in Waldkirchen sowie Waffenkammer und Säumerszene.

Öffnungszeiten:

1. Mai – 31. Oktober, Weihnachtsferien und Osterferien
jeweils Samstag und Sonntag von 14.00 – 17.00 Uhr

Für Gruppenführungen bzw. Gruppenbesuche (Schulklassen oder Busgruppen) kann auch außerhalb der Öffnungszeiten gerne geöffnet werden.
Wenn Sie eine Führung für eine Gruppe anmelden möchten, kontaktieren Sie bitte das Stadtarchiv Waldkirchen unter 08581 20258.

Allgemeine Informationen Familienfreundlich, PKW Parkplatz, Schlechtwetter geeignet

Kontakt

Museum Goldener Steig
Büchl 22
94065 Waldkirchen

Telefon +49 8581 920551
info@waldkirchen.de