Kirche

Stadtpfarrkirche in Waldkirchen

Büchl 1, 94065 Waldkirchen

Beherrschend erhebt sich die katholische Stadtpfarrkirche "St. Peter und Paul" in Waldkirchen über die umliegenden Häuser und Straßen.

Entstehung der Kirche

  • Die Kirche im Wald stand von Anfang an unter dem Patronat der Apostelfürsten St. Peter und Paul. Sie war damals aus Holz erbaut worden.
  • In romanischer Zeit entstand dann ein Steinbau.
  • Das folgende Gotteshaus war eine spätgotische dreischiffige Staffelkirche.

Die heutige Kirche

  • 1857-1861: Leonhard Schmidtner war es, der in neugotischem Stil das Gotteshaus plante und erbaute und der Pfarrkirche die heutige Form gab.
  • 1862: Beim Marktbrand wurde die Kirche nicht verschont.
  • 1945: Zerstörung der Kirche im April.
  • 1945-1948: Wiederherstellung der Kirche im Aussenbereich.
  • Schritt für Schritt wurde in den darauf folgenden Jahren die Innenausstattung geschaffen.
  • 1988: Eine grundlegende Innen-Renovierung der Kirche erfolgte.
  • Wegen der Größe (65 m Länge, 34 m Breite und 67 m Turmhöhe), wird die Kirche auch der Dom des Bayerischen Waldes genannt und zählt zu den größten Sakralbauten der Diözese Passau.

Kontakt

Pfarrbüro Waldkirchen
Büchl 1
94065 Waldkirchen

Telefon +49 (0)8581 / 8613
Fax +49 (0)8581 / 4366
pfarramt.waldkirchen@bistum-passau.de