Donau Strand

48 Stunden in Deggendorf

Willkommen in der Stadt der vielen Namen

Donaustadt, die Stadt mit den zwei Jahreszeiten oder Knödelstadt: Jeder dieser Namen erzählt eine Geschichte zu unserer schönen Stadt. Donaustadt liegt nahe, weil Deggendorf direkt an der Donau liegt. Am zweitlängsten Fluss Europas. 
Die Stadt mit den zwei Jahreszeiten wird sie genannt, weil die Besucher in der Innenstadt die ersten Frühlingsboten genießen, während auf den umliegenden Hausbergen noch Schnee zum Langlaufen und Winterwandern liegt. 
Und Knödelstadt wird sie genannt, weil die Deggendorfer Knödelsage aus dem Jahr 1266 allgegenwärtig ist. Die Legende besagt, dass eine Frau damals mit einem Knödel nach einem feindlichen Späher geworfen hat, der während einer Belagerung über die Stadtmauer klettern wollte. Dank des Knödels im Gesicht fiel er in den Stadtgraben, berichtete davon, dass mit Essen geworfen wird und Deggendorf war gerettet.   
Welche dieser Bezeichnungen für Deggendorf am besten zutrifft, findest du am besten selbst heraus, bei einem Besuch in unserer schönen Stadt. 
Weißes Dinner
Weißes Dinner – © Stadt Deggendorf
TAG 1
Locker flockig das Stadtleben genießen

Ankunft 

Herzlich willkommen in Deggendorf! Wir freuen uns, dass du da bist! Hattest du eine gute Anreise? Mit dem Zug oder mit dem Auto? Ist ja beides problemlos möglich. Deggendorf ist mit der Waldbahn an eine gute Zugstrecke angebunden und über das Autobahnkreuz aus allen Richtungen zu erreichen. Ein gut beschildertes Parkleitsystem führt dich in eine geeignete Garage. 

 

Die Gelenke lockern 

Ein weiter Weg liegt hinter dir, die Gelenke sind steif vom vielen Sitzen, da empfehlen wir dir erstmal einen Spaziergang entlang der Donau. Nice to know: die Donau ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss Europas mit 2857 km Länge. Sie fließt direkt ins Schwarze Meer.  
Im Donaupark kannst du die ganze Schönheit des majestätischen Flusses sehen, Enten beobachten, die Seele baumeln lassen. Der Park bietet auch für Familien einen besonderen Reiz: von den über 2.000 m² Abenteuerspielflächen sind alle Kinder begeistert. Übrigens wurden der Park und seine Spielplätze  für die Landesgartenschau 2014 angelegt. Eine Fußgängerbrücke verbindet seither die Stadt mit dem Ortsteil Fischerdorf. 
 

Mittagspause 

Auf dem Weg zurück vom Donaupark solltest du unbedingt in der Tourist Information vorbeischauen. Das Team der Gästeberatung stattet dich mit einem Innenstadtplan aus, so dass du dich leicht in Deggendorf zurechtfindest. Eine Wanderkarte solltest du auch kostenlos mitnehmen, die brauchst du morgen noch! Die moderne Tourist Information ist aber nicht nur für die Ausgabe von Informationsmaterial zuständig. Hier findest du auch unseren Regionalshop. Zum einen mit den exklusiven Deggendorf Produkten wie Wein, Honig, Erdbeerkonfitüre uvm.; Zum anderen präsentieren regionale Hersteller und Produzenten ihre Ware, die in Kommission in der Tourist Information verkauft werden. 

Für einen Mittagssnack empfehlen wir dir einen Besuch auf dem Markt. Ist der Wochenmarkt (Bauernmarkt am Samstag) auf dem Luitpoldplatz schon vorbei, dann lass dich doch von einer der Schmankerl-Buden kulinarisch verwöhnen! Von Suppe über bayerische Spezialitäten bis hin zu feinstem Fisch, hier ist für jeden was dabei. 


Kultur in der Stadt 

Egal, ob du allein unterwegs bist, oder mit der ganzen Familie: das Stadtmuseum im Kulturviertel legen wir dir besonders ans Herz. Hier kannst du definitiv einen ganzen Nachmittag verbringen. Erkunde Deggendorf in einer Dauerausstellung, die kein Besucher verpassen sollte. Du erfährst alles Wissenswerte über die Stadt, lernst die Persönlichkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart kennen und kannst Deggendorf interaktiv erkunden. Ein Museums-Begleitheft für Kinder macht nicht nur den Besuch spannend, sondern ist auch gleichzeitig eine tolle Erinnerung an den Urlaub in Deggendorf. 
Der Eintritt ins Stadtmuseum hat dir außerdem gleich einen Eintritt ins Handwerksmuseum verschafft. Das steht direkt gegenüber und ist das einzige Museum dieser Art in Niederbayern.  
 

Brunnen mit der Figur der Deggendorfer Knödelwerferin
Brunnen mit der Figur der Deggendorfer Knödelwerferin – © Stadt Deggendorf

Ausklang 

Vor dem Abendessen drehst du am besten noch eine Runde durch das Altstadtviertel, vorbei am Brunnen mit der Figur der Deggendorfer Knödelwerferin. Und vorbei an der historischen Stadtmauer. Wenn du hier innehältst und genau lauschst, kannst du fast hören, wie die Bewohner Deggendorfs gejubelt haben, als die feindlichen Truppen Ottokars abgezogen sind, nach der fiesen Knödelattacke der Bürgermeisterfrau.  
Zum Abendessen empfehlen wir dir, Deggendorf als Knödelstadt auch kulinarisch kennenzulernen. Denn Deggendorf ist ein regelrechtes Eldorado für Feinschmecker: In der Innenstadt gibt es neben Gasthäusern, Restaurants, Cafés und Kneipen sogar ein Sternerestaurant. Und weil ein Sternerestaurant ja jeder kann, hat Deggendorf sogar zwei! Im Zweiten, das fußläufig in wenigen Minuten von der Innenstadt zu erreichen ist, hat man einen gigantischen Blick über die ganze Stadt. 
Der Bauch ist voll, jetzt noch ein Absacker im Biergarten. Das macht Deggendorf mit Links. Für Trubel und Action suchst du dir einen Biergarten oder ein Café auf den Stadtplätzen, für etwas mehr Privatsphäre und Romantik sorgen die Gastronomien in den Hinterhöfen der Stadt.

TAG 2
Auf die Beine – fertig – los!

Guten Morgen! Erst mal einen Gruß an die Sonne richten und dann auf, auf! Wir haben viel vor heute! Pack die Brotzeit ein, wir müssen los. Hast du die Wanderkarte noch, die du dir gestern in der Tourist Information geholt hast? Hierauf findest du zahlreiche tolle Routen in unserem stadteigenen Wandergebiet Rusel - Oberbreitenau. Zugegeben, du brauchst ein Auto oder Taxi, das dich zum Startpunkt bringt. Aber oben auf dem Ruselabsatz gibt es so viele Wege, dass sich ein Ausflug dorthin auf jeden Fall lohnt. Für jeden Schuh ist ein Weg ausgezeichnet. Der sportliche Stadtschuh geht den Ge(h)sundheitsweg und genießt die Aussicht am Geßinger Stein. Eine kleinere Runde von ca. 1 h. Der geübte Wanderschuh geht vom Wanderparkplatz am Dreitannenriegel zum Landshuter Haus. Dorthin ist man ca. 6h unterwegs. 
Keine Wanderschuhe im Gepäck? Macht nix, mit dem Rad geht´s auch. Deggendorf ist ein beliebtes Ziel für Radfahrer, denn hier treffen sich die zwei Fernradwege Donau und Isar. Aber auch Mountainbiker kommen voll auf ihre Kosten. An Bergen mangelt es schließlich nicht, hier am Tor zum Bayerischen Wald. Wenn du dir noch unsicher bist, wohin es gehen soll, dann frag die Mitarbeiter in der Tourist Information nochmal. Gemeinsam findet ihr den richtigen Weg.

Wellness 

Du hast genug Wald gebadet, der Tag ist aber noch nicht um? Dann raus aus den Klamotten und rein in die Sauna! Im Freizeit- und Erlebnisbad elypso in Natternberg laden dich verschiedene Saunen ein, den ganzen Körper zu entspannen. Die Saunalandschaft lässt dabei keine Wünsche offen. Nebenan toben die Kinder auf den Rutschen im lichtdurchfluteten Spaßbad, während du im Whirlpool die Blubber-Blasen und Massagedüsen genießt.

Die Nacht ist noch jung 

Deine Abreise kannst du sicher noch um ein paar Stunden verschieben. Denn der Nachtwächter erwartet dich noch zu einem Rundgang durch die schlafende Stadt. Das Date mit ihm musst du vorab in der Tourist Information buchen (am besten bereits ein paar Wochen vor deiner Anreise), aber dann erlebst du die Stadt, wie sie selten jemand sieht. Mit all ihren Schatten und den finsteren Gassen. Ein nächtlicher Blick vom historischen Rathausturm rundet die Tour ab und dann kannst du zurecht behaupten, du kennst dich aus in Deggendorf. 


Und dann bleibt uns nur noch, dir eine gute Heimreise zu wünschen. Wir sehen uns hoffentlich bald wieder! Es gibt noch so viel mehr zu entdecken im Genussort Deggendorf.

Herzogin Agnes Stadtführung
Herzogin Agnes Stadtführung – © Stadt Deggendorf

Souvenirs – Deggendorf zum Mitnehmen 

Deggendorf ist nicht nur eine Reise wert, du solltest Deggendorf auch unbedingt mit nach Hause nehmen! In der Tourist Information im Alten Rathaus findest du kulinarische Köstlichkeiten zum Mitnehmen. Die Stadt hat eine exklusive Produktreihe, die du dir nicht entgehen lassen solltest.  
Der Deggendorfer Weiß- und Rotwein wird in der Partnerstadt Neusiedl am See in Österreich produziert, alle anderen Produkte wachsen regional und werden regional verarbeitet. Darauf sind wir Deggendorfer schon stolz. Schau vorbei in unserem Regionalshop und lerne Deggendorfer Eierlikör, Erdbeerkonfitüre, Kräutersalz, Apfel-Birnen-Saft, und vieles mehr kennen. Auch unsere Deggendorfer Pralinen und die Fairtrade Vollmilchschokolade solltest du unbedingt mal probiert haben. 
Die Damen von der Gästeberatung stellen übrigens auch hochwertige Geschenkkörbe nach individuellen Wünschen zusammen. 
Der Regionalshop bietet aber auch Produzenten und Künstlern aus unserer Region eine Plattform. In einer eigenen Ausstellungs- und Verkaufsfläche präsentieren sie ihre Ware, ihre Kunstwerke und ihre handgefertigten Schmankerl. 
Das Angebot wechselt saisonell, vorbei kommen und stöbern lohnt sich also immer! 
 

Deggendorfer Knödel, aus einem Biskuitteig mit geschlagener Sahne vermengt, schmecken Groß und Klein!

Kontakt & weitere Infos

Touristinformation Deggendorf
Pfleggasse 9
94469 Deggendorf
Tel: +49 991 2960535
tourismus@deggendorf.de
deggendorf.travel

Bequem und komfortabel mit der Bahn anreisen

Ostbayerns Städte bieten viele Möglichkeiten, einen Genuss-Streifzug mit einer entspannten, nachhaltigen Anreise zu verbinden: Schnelle, preisgünstige und umweltfreundliche Mobilität eröffnen die Verbindungen im Bahnland Bayern. So können beispielsweise mit dem Bayern-Ticket bis zu fünf Personen einen Tag lang quer durch den Freistaat reisen und die Gegend erkunden. Grundpreis für das Bayern-Ticket sind 27 Euro, jeder zusätzliche Mitfahrer zahlt neun Euro. Die Planung ist bequem von zuhause möglich: mit der kostenfreien Mobilitätsapp MoBY. Egal, ob du den nächsten Zug, Bus, S-Bahn, U-Bahn oder alternative Angebote nehmen möchtest, in der MoBY-App hast du alles auf einen Blick und deine Reise kann entspannt beginnen!