Radtour

Bäriger Abenteuer-Tag am Inn

Domplatz 11, 94032 Passau

Schwierigkeit Mittel
Länge 50 km Dauer 04:00 h
Aufstieg 143 m Abstieg 119 m
Höchster Punkt 343 m Niedrigster Punkt 299 m

Ein Tag voller Entdeckungen und Erlebnisse auf dem Weg von Passau nach Pocking: Eine lange Tagestour, die viel zu bieten hat! Auf dieser Tour locken zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auf bayerischer und österreichischer Seite.

Eigenschaften Genussradelntour
Technik

Diese für Familien geeignete Radtour ist im wahrsten Sinne des Wortes "bärig". Viele Möglichkeiten für erlebnisreiche Zwischenstopps machen den Radfahrtag zu einem Abenteuer.

Mit dem Start in der Dreiflüssestadt Passau am Innradweg geht die Reise los. Immer am Inn entlang flussaufwärts vorbei an der Universität radelt man stadtauswärts Richtung Innkraftwerk Ingling. Hier ist direkt an der Strecke ein Bewegungsparcour, der Groß und Klein begeistert. Für einen ersten kurzen Stopp gut geeignet. Weiter geht es Richtung Neuburg am Inn zur Marienbrücke. Die Brücke verbindet Bayern und Österreich und ist ein schöner Halt. Auf einem Treppenweg gelangt man zum hoch am Berg liegenden Schloss Neuburg, mit schönem Burghof, Paradiesgarten und tollem Blick ins Inntal. Auch eine kleine Straße führt den Burgberg hoch. Weiter am Innradweg kommt man in Vornbach an. Hier lässt es sich gut Verweilen und die hiesige Gastronomie bietet beste Verpflegung. Im Neuhaus am Inn kann man die Innschifffahrt besichtigen. Ein Abstecher ins oberösterreichische Schärding ist hier bestens möglich. Weiter geht´s auf bayerischer Seite in Richtung Bad Füssing. Wer Zeit und Lust hat, dem stehen hier alle Möglichkeiten für einen Abstecher offen: der Bärenpark mit Rundweg und Aussichtsturm, das Museum Alte Mühle bei Tutting, die Hofgarten-Destille mit Wiskey-Ausstellung, oder doch ein Abstecher an die Adlerwarte im österreichischen Obernberg? Abenteuer ist jedenfalls garantiert!

Auf der Weiterfahrt zum Zielort, der Stadt Pocking könnt Ihr Euch nach der Radltour nochmal im Naturbadesee erfrischen oder am Aussichtsturm das Inntal überblicken. Dann noch ein Besuch bei der Stuten-Skulptur am Kirchplatz auf dem Weg zum Bahnhof. Dort geht es mit der Südostbayernbahn mit kostenlosem Fahrradtransport bequem zurück nach Passau.

Tipp: Wer noch etwas Ausdauer und Zeit hat, kann bis Passau gut zurück radeln. Entlang dem ausgeschilderten Römerradweg wieder zum Inn und dort dem Radweg folgend in die Dreiflüssestadt.

Sehenswertes:

Anreise:

Mit dem Auto

  • Fahren Sie, von Nürnberg kommend, auf der A3 über Regensburg ins Passauer Land.
  • Von München aus fahren Sie auf der A92 nach Deggendorf und von dort aus ebenfalls über die A3 in Richtung Passau.
  • Auch von unseren Nachbarländern ist das Passauer Land über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz schnell und komfortabel zu erreichen

Anreise mit der Bahn

Auch mit der Bahn können Sie das Passauer Land bequem in wenigen Stunden erreichen.

Infos dazu erhalten Sie hier:

Auch mit dem ÖPNV kann man durch das Passauer Land fahren.

Anreise mit dem Fernbus

Das Passau Land ist bestens in das schnell wachsende Fernbusnetz integriert. Von z.B. Passau aus können mehr als 200 in- und ausländische Ziele angesteuert werden. Und auch Bad Griesbach und Bad Füssing sind mit Fernbussen z.B. von Berlin aus erreichbar. Sämtliche Fernbus-Verbindungen finden Sie hier: http://www.fernbusse.de/
Weitere Infos finden Sie darüber hinaus auch bei den Fernbusanbietern.

Startpunkt

Passau

Endpunkt

Pocking

Weitere Informationen

Tourismus Passauer Land
Domplatz 11
94032 Passau

Telefon +49 851 397600
tourismus@landkreis-passau.de